GASTSPIELE

ZÜRICH GRÜNAU

4.–6.10.2013



Copyright 2007–2013
Built with Indexhibit

Editorial




Liebes Publikum


Nach GASTSPIELE Zürich City ziehen wir diesen Herbst an die Peripherie der Stadt. Hinter der Europabrücke versteckt sich eine kleine grün-grau gefleckte Insel, eingerahmt von Autobahn und Naherholungsgebiet. Auf kleinstem Raum vereint die Grünau riesenhafte Wohnmaschinen aus den 70er Jahren, eine zeitgenössische Version des Siedlungsbaus, ein kleines Feld Einfamilienhäuser der Baugenossenschaft «Frohes Wohnen», einen Schaustellerparkplatz mit Wagen- und Containerbehausungen und zahlreiche Alterswohnungen. Utopien und Grenzen der Gestaltung von urbanem Wohnraum werden an jeder Ecke spürbar.
Bei GASTSPIELE Zürich Grünau führen OONA project, Balz Isler, tumova&guests, Daniel Mezger und polasek&grau ihre Auseinandersetzungen mit Privatheit weiter die sie vor zwei Jahren in Zürich City begonnen haben. Mit der Bieler Cie. FRAKT' der Cie. Sündenbock, dem Lausanner Musiker Stéphane Blok und der schweizerisch-ghanesischen Sängerin OY wird das kulturell vielseitige Grünau-Quartier zum Schauplatz von Gastfreundschaft und Neugierde gegenüber dem Westschweizer und internationalen Kulturschaffen.


Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, werden Sie zu Gästen in Zürich Grünau!


Ihr GASTSPIELE –Team





Hauskonzert reloaded:
Die ortsspezifische Festivalreihe GASTSPIELE zeigtTheater, Tanz, Musik & Performance in privaten Räumen und macht das Publikum zu Gästen. Das Hauskonzert ist keineswegs angestaubt, sondern trifft den Kern einer Kunst, die sich mit gesellschaftlicher Realität auseinandersetzt und ein potentielles Jenseits von Normen schafft. Als vorübergehender Kulturort muss sich die häusliche Aufführung ihre Regeln immer wieder von Neuem schaffen. Sie lenkt dabei den Blick auf die Wohnung – unsere private Schaltzentrale, von wo aus wir die Verhältnisse zwischen Innen und Aussen regeln, die uns dritte Haut, persönliche Kulisse und alltägliche Startrampe ist.